Neuigkeiten

Digitale Bürgerinformation zum aktuellen Planungsstand 

Nach Vorstellung des Masterplans für das Pfaudler-Areal im Schwetzinger Gemeinderat war es uns gemeinsam mit der Stadtverwaltung Schwetzingen ein großes Anliegen, den Bürgerinnen und Bürgern nun erneut ein Forum zu geben und ihnen zu zeigen, inwieweit sich ihre Anregungen in der Projektentwicklung wiederfinden. Insbesondere die Planungen des 1. Bauabschnitts, der 2021 starten soll, möchten wir der Bürgerschaft nicht vorenthalten.

Aufgrund der aktuellen Situation rund um COVID-19 wurde die ursprünglich wieder analog im Palais Hirsch angedachte Bürgerbeteiligung kurzerhand in die erste digitale Bürgerinformation für Schwetzingen umfunktioniert. Fast 140 Bürgerinnen und Bürger waren beim Online-Event dabei – herzlichen Dank für Ihre großes Interesse und die Anregungen, die Sie uns für den weiteren Entwicklungsprozess mit auf den Weg gegeben haben.

Lesen Sie hier ausführlich nach, was die aktuellen Planungen für das ehemalige Industrie-Gelände vorsehen.

 


 

Namensfindung für das neue Schwetzinger Quartier

Gestern Emaillebehälter-Fabrik, morgen Wohnquartier: Ein herzliches Dankeschön an alle kreativen Schwetzinger Bürgerinnen und Bürger, die unserem Aufruf gefolgt sind. Uns erreichten zahlreiche Namensvorschläge für das neue Quartier an der Scheffelstraße. Die Vorschläge waren insgesamt sehr vielfältig und spielten oft auf Bezüge an, die eng mit der architektonischen Planung des gesamten Areals zusammenhängen.

Es ist dem Gesamtprozess geschuldet, dass wir die beeindruckende Beteiligung der Schwetzingerinnen und Schwetzinger an dem Namensfindungsprozess noch nicht auflösen können. Aktuell befinden wir uns – auch in Bezug auf den Städtebau des Areals – in der Auswertung und Abstimmung aller Ideen. Deshalb hat EPPLE die gesamte Thematik „Namensgebung“ bis zu den finalen städtebaulichen Entscheidungen zurück gestellt. Sobald diese Entscheidungen abschließend gefallen sind, wird EPPLE den entwickelten Namensfavoriten präsentieren, der sich aus den zahlreichen Ideen aus der Schwetzinger Bürgerschaft kongenial ergeben hat.

Seien Sie gespannt auf das Ergebnis!

 


 

Offizielle Schlüsselübergabe auf dem Pfaudler-Areal

Nach der Schlüsselübergabe auf dem Pfaudler-Areal sind wir nun offiziell Eigentümer des 6,7 Hektar großen Werksgeländes an der Scheffelstraße. Neben den Vertretern der Firma Pfaudler waren auch Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl sowie Walter Heiler, Rathauschef des neuen Pfaudler-Zuhauses Waghäusel, anwesend. Aus dem Hause EPPLE nahm Geschäftsführer Thomas Kirsch an der Veranstaltung teil. Auch einige Mitglieder des Gemeinderats sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um den historischen Moment mitzuerleben. OB Pöltl versicherte, mit EPPLE „den richtigen Partner und Entwickler gefunden“ zu haben, um „Schwetzingen voranzubringen“. Mit der symbolischen Übergabe endete die 112 Jahre andauernde Pfaudler-Ära auf dem Fertigungsgelände.

 


 

Im Jahr 2017 – nach einer über 100-jährigen Industrie-Historie am Schwetzinger Standort – verlagerten die Pfaudler-Werke ihren Produktionsstandort ins benachbarte Waghäusel. EPPLE konnte das ca. 6,7 ha große Areal im gleichen Jahr erwerben und einigte sich in enger Abstimmung mit der Stadt Schwetzingen darauf, dem Grundstück im Ramen einer “dialogischen Projektentwicklung” neues Leben einzuhauchen. Und in der beliebten Kultur- und Spargelstadt somit den dringend benötigten Wohnraum zu schaffen.